Vom 23. bis 27. Mai 2016 reist eine Delegation der Deutsch-Griechischen Parlamentariergruppe nach Griechenland. Die Reise dient vor allem dem Informationsaustausch über die Flüchtlingssituation, die finanzpolitischen Entwicklungen des Landes und über die Chancen der von der Wirtschaftslage betroffenen Jugendlichen.

Auf parlamentarischer Ebene stehen Treffen mit dem stellvertretenden Finanzminister Alexiadis, Tourismusministerin Kountoura und der stellvertretenden Arbeitsministerin Antonopoulou, ferner dem griechischen Ausschuss für EU-Angelegenheiten und der deutsch-griechischen Parlamentarier-Freundschaftsgruppe im Hellenischen Parlament auf dem Programm.

Weitere Gespräche wollten die Abgeordneten mit der Deutsch-Griechischen Industrie- und Handelskammer, dem Gouverneur der Bank von Griechenland, Herrn Stournaras, dem Vorsitzenden des Verbands der griechischen Gemeinden (KEDE), Herrn Patoulis, den Leitern der deutschen politischen Stiftungen in Athen, dem Leiter des UNHCR-Büros in Athen, Herrn Leclerc, und dem Präsidenten des Dachverbands der Angestellten (GSEE), Herrn Panagopoulos führen.

Die Delegation besteht aus der Vorsitzenden Annette Groth (Ltg., DIE LINKE.) und den Abgeordneten Bernhard Schulte-Drüggelte, Christian Haase, Jürgen Klimke (alle CDU/CSU), Elke Ferner, Annette Sawade, MdB (beide SPD) und Kai Gehring (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).

Quelle: Deutsche Botschaft Athen

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

 Die sagenhafte Welt des Agamemnon in Karlsruhe (1.12.2018 – 02.06.2019)

Die sagenhafte Welt de…

Dezember 11, 2018

Programm für nachhaltige Fischerei in der Ägäis, von der Umweltorganisation WWF

Programm für nachhaltig…

Dezember 07, 2018

Spinalonga bewirbt sich um einen Platz auf der Liste der UNESCO

Spinalonga bewirbt sich…

Dezember 06, 2018

Unsere Facebook – Seite