Athen wurde von der UN-Bildungs-Wissenschafts- und Kulturorganisation (UNESCO) für 2018-2019 zur „Welthauptstadt des Buches“ erklärt und das weist auf eine große Errungenschaft für das heutige Griechenland hin. Diese Ehre ist die Anerkennung der Vorreiterrolle des Landes bei der Unterstützung und dem Ausbau der lokalen kleinen und großen Verlage, der Förderung des Lesens zu einer wesentlichen Kulturpraxis sowie von interkulturellen, wissenschaftlichen Dialogen.

ATHBOOK2

Laut dem Bericht wurde Athen aufgrund der aktiven Unterstützung der gesamten Buchbranche gewählt. Das vorgeschlagene Programm umfasst eine Vielzahl von Aktivitäten - von kreativen Treffen mit Schriftstellern, Übersetzern und Illustratoren bis hin zu Konzerten, thematischen Ausstellungen, Lesung von griechischer und internationaler Poesie.

ATHBOOK3

Der Zweck des Programms ist es, Bücher für Stadtbewohner zugänglich zu machen, einschließlich Einwanderer und Flüchtlinge. Darüber hinaus würdigten die Mitglieder des Beratungsausschusses die kulturelle Infrastruktur von Athen und die Erfahrung in der Organisation internationaler Veranstaltungen. Athen ist nunmehr nach Madrid, Alexandria, Neu-Delhi, Antwerpen, Montreal, Turin, Amsterdam und anderen Städten ab dem 23. April 2018 die Welthauptstadt des Buches für ein Jahr lang gewählt.   (AL) 

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Der Verband Griechischer Unternehmer warnt griechische Unternehmen in der Ära nach den Memoranden

Der Verband Griechische…

September 26, 2018

Yannis Moralis – Große Retrospektive im Benaki-Museum (21.09.2018 – 05.01.2019)
Heinz Gstrein: «Wir haben es im Orient mit einem Krieg aller gegen alle zu tun»

Heinz Gstrein: «Wir hab…

September 25, 2018

Unsere Facebook – Seite