Eine besondere Ausstellung mit dem Titel „Picasso und die Antike. Leinwand und Ton“ wurde vor wenigen Tagen im Museum für Kykladische Kunst im Zentrum Athens eröffnet. „Die Kunst der Griechen, der Ägypter, der anderen großen Maler aus allen Zeiten ist keine Kunst der Vergangenheit, vielleicht ist sie heute lebendiger denn je”, pflegte Pablo Picasso (1881-1973), der wohl bedeutendste Künstler des 20. Jahrhunderts, des Öfteren zu sagen.

kykl5

Picasso ist nicht in Griechenland gewesen, ein Griechenlanderlebnis hat es für ihn nie gegeben. Aber er hat Italien im Jahr 1917 besucht.Das nächste und entscheidende Datum auf Picassos Weg in die Mythologie ist das Jahr 1930. Er illustriert für Albert Skira die „Metamorphosen“ des Ovid.Ein paar Jahre später, in der berühmten „Suite Vollard“, gewinnen die mythischen Figuren ein leidenschaftliches, gebändigtes Eigenleben.

kykl6

Der Minotaurus, der Stier, die Eule, der Kentaur werden zu entscheidenden Figuren in Picassos Mythologie. Was er entwirft, ist eine vollkommen persönliche Mythologie, mit deren Hilfe er aber auch das Persönliche und Private in die Objektivität des Mythos ausweitet.

kykl7

In der Ausstellung mit dem Titel „Picasso und die Antike. Leinwand und Ton“ werden insgesamt 68 plastische, keramische und graphische Arbeiten aus allen Schaffensphasen Picassos gezeigt, welche im Dialog mit 67 kykladischen Figuren und antiken Kunstwerken stehen.

Die Kuratoren der wichtigen Ausstellung haben die Werke Picassos aus Sammlungen wie der FABA - Fundación Almine y Bernard Ruiz-Picasso para el Arte,  dem Musée Νational Picasso-Paris, dem Musée Picasso Antibes, dem Museo Picasso Μálaga und dem Berliner Museum Berggruen sowie aus Privatsammlungen zusammen getragen. Die antiken Kunstwerke, darunter einige aus der Zeit um 3.200 v. Chr., gehören griechischen Museen, wie dem Athener Archäologischen Museum, den Museen aus Delos, Eretria, Heraklion, dem Museum für kykladische Kunst u.a. (AL) 

Wo: Museum für Kykladische Kunst, Neofitou Douka 4, Athen

Wann: 10. Juni bis 10. Oktober, Mo/Mi/Fr/Sa 10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr, So 11-17 Uhr, Dienstag geschlossen

Weitere Infos: (+30) 210 7228321-3

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Panajotis Kondylis, ein moderner Universalgelehrter

Panajotis Kondylis, ein…

September 13, 2019

Goethe und Griechenland

Goethe und Griechenland

September 04, 2019

Unsere Facebook – Seite