Nach zwanzig Jahren öffnet das antike Theater von Delphi mit theatralischen und musikalischen Vorführungen seine Tore wieder. Die Vorführungen finden am Samstag, den 21. Juli statt und werden im Rahmen des Festivals von Athen und Epidaurus veranstaltet. Auszüge aus Werken der antiken Dramaturgie („Perser“, „Agamemnon“, „Heracles Mainomenos“) und Poesie werden von den Schauspielern (J. Vogiatzis, N. Karathanos, E. Kokkidou, L. Koniordou, O. Lazarides, M. Lymperopoulou, V. Papavasiliou, R. Pittaki, M. Triantafyllidou) vorgetragen.

Das Publikum hat außerdem die Möglichkeit, die „Fünf Melodien“ von Maurice Ravel und das „Quintett für Klarinette“ von Mozart zu genießen. Die Werke werden vom „Neuen griechischen Quartett“ mit der Teilnahme der Sopranistin Lenia Zafiropoulou und des Klarinettisten Dionysis Grammenos gespielt. (V.Spyr)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Eine Hommage an die Linienkunst von Gounaropoulos

Eine Hommage an die Lin…

Dezember 05, 2019

Zum 150. Todestag des Dichters Andreas Kalvos

Zum 150. Todestag des D…

Dezember 03, 2019

Ein Museum wird 30

Ein Museum wird 30

November 27, 2019

Unsere Facebook – Seite