Die Abhängigkeit der Finanzierung der griechischen Banken von dem Eurosystem ist im Mai weiter zurückgegangen. Diese Finanzierung erhalten die großen Systembanken in Griechenland durch den Liquiditätsnotfallmechanismus, (den sogenannten ELA) und direkt von der Europäischen Zentralbank (EZB).

 konomie2

Das bedeutet eine Reduzierung der Kreditaufnahme der Banken Griechenlands während des letzten Monats, im Vergleich zum Monat April des laufenden Jahres. Insbesondere reduzierte sich die Gesamtfinanzierung der Banken am Ende Mai auf 56,9 Milliarden Euro, während sie Ende April 59,1 Milliarden Euro erreichte.

Im Detail fiel die Kreditaufnahme direkt von der EZB auf 16,2 Milliarden Euro und die Kreditaufnahme aus dem ELA-Mechanismus auf 40,7 Milliarden Euro.

 konomie3

Der Vorsitzende der griechischen Bank „Eurobank“ und Präsident des Verbandes Griechischer Banken, Nikolaos Karamousis, betonte in einem Interview mit der griechischen Zeitschrift Economic Epitheorisi (Economic Review), dass die großen Systembanken seines Landes keine vierte Rekapitalisierung in Anspruch nehmen werden. Nach seiner Feststellung sind die Banken ausreichend rekapitalisiert. Eine erneute Rekapitalisierung würde nach seiner Ansicht nur in dem Fall stattfinden, wenn es eine erhebliche Verschlechterung der wirtschaftlichen Bedingungen in Griechenland geben würde.    

ArchelaosP.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Offizieller Besuch des Griechischen Premierministers in den USA – Treffen mit dem Präsidenten der USA
Naoussa

Naoussa

Oktober 19, 2017

Unsere Facebook – Seite