Griechenland hat die Zielvorgaben seiner Geldgeber für den Haushalt 2017 absolut übertroffen. Nach einer Mitteilung der Europäischen Statistikbehörde am vergangenen Montag liegt der Haushaltsüberschuss, den das Land im Jahre 2017 erwirtschaftet hat, bei ca. 7 Milliarden Euro, was einen prozentualen Anteil von 4,2% des Bruttoinlandproduktes (BIP) Griechenlands ausmacht. Die Griechische Statistikbehörde seinerseits  bezifferte ihn auf 4%.

Econ2

Dieser sogenannte Primärüberschuss übertrifft die vorgegebenen Ziele, die die internationalen Geldgeber gesetzt haben. Sie hatten nämlich einen Primärüberschuss von 1,75 für das Jahr 2017 anvisiert. Es muss noch betont werden, dass die Kosten für den Schuldendienst nicht dazu berechnet wurden.

Der Ministerpräsident Griechenlands, Alexis Tsipras, zeigte sich erfreut und optimistisch und verglich die heutige Situation seines Landes mit der am Anfang des Jahres 2015, als seine Partei SYRIZA die Regierung Griechenlands übernommen hatte. Er sagte dazu, dass diese Entwicklung einen Unterschied wie Tag und Nacht darstellt.

Econ5

Das griechische Finanzministerium unterstrich seinerseits, das Erreichen eines Primärüberschusses von 4% des BIP für 2017 beweise für ein weiteres Jahr die Glaubwürdigkeit des Finanzmanagements des Landes.

Archelaos P.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite