Außenminister Dimitris Avramopoulos hat letzte Woche die Beschleunigung der Verhandlungen zur Beilegung der Namensfrage mit der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM) vorgeschlagen. In einem Schreiben an seinem Amtskollegen Nikola Poposki setzte er sich für die Unterzeichnung eines Memorandums of Understanding ein. 

Im Memorandum werden der Rahmen und die grundlegenden Parameter für die endgültige Lösung der Namensfrage festgelegt. Die Unterzeichnung eines solchen Memorandums wäre ein entscheidender Schritt zur Stärkung der guten nachbarschaftlichen Beziehungen. Eine von beiden Seiten akzeptierte Lösung in diesem langwierigen Thema würde „mit Sicherheit zur Normalisierung unserer Beziehungen und zur Erfüllung der Erwartungen unserer Völker führen“, so Avramopoulos. (So.K.).

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite