Acher3

Die Quellen des Acheron Flusses liegen im südlichen Epirus, im Dorf Glyki, in der Nähe der malerischen Stadt Parga. Nach der griechischen Mythologie handelt es sich um den “Fluss der Toten” und den Eingang zur Unterwelt, da über ihn der Charon die Toten zum Eingang des Hades führte.

Neben seiner geschichtlichen Bedeutung, handelt es sich ebenfalls um einen Fluss von einzigartiger Schönheit. Die Landschaft ist mit ihren Quellen und Bächern faszinierend. Das Wasser kristallklar und blaugrün, umgeben von riesigen Platanen. Die wunderschöne Umgebung eignet sich nicht nur zum Ausruhen, sondern auch für Wanderungen, Rafting, Kajak- und Kanu-Touren oder zum Schwimmen.

Acher4

Entspannende Spaziergänge dem Fluss entlang sind möglich. Außerdem führt ein Pfad zu einer kleinen Aussichtsplattform von wo aus man die atemberaubende Natur genießen kann. Der Sommer eignet sich für Flusswanderungen, ein fantastisches Erlebnis für mutige Naturliebhaber, da das Flusswasser sehr kalt ist. Das Wasser ist Anfangs nicht tief, später müssen aber manche Stellen durchschwommen werden. Wer sich für den Flussweg entscheidet, sollte sich besser mit Wasserschuhen ausrüsten.

Acher2

Zum Schluss kann man sich bei den Tavernen am Flussufer, unter dem Schatten der riesigen Platanen, direkt amWasser ausruhen und besonders die Kühle an warmen Sommertagen genießen.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Die Erwartungen Griechenlands von den Wahlen in Deutschland

Die Erwartungen Grieche…

September 21, 2017

Der Präsident der FIDH, Dimitris Christopoulos, im Interview

Der Präsident der FIDH,…

September 21, 2017

Vortrag von Claus Offe im Athener Konzerthaus

Vortrag von Claus Offe …

September 21, 2017

Unsere Facebook – Seite