Am 18. November 2018 findet in der Gold-Kraemer-Stiftung in Köln die Griechenland Alternativmesse statt (www.griechenland-alternativ.com), welche als Ziel setzt, die alternativen Reiseziele in Griechenland bekannt zu machen. Die Veranstaltung widmet sich diesem Thema mit Vorträgen, Kurzfilmen und Diskussionen. Viele kleine Organisationen und Vereine haben nunmehr die Gelegenheit ihre Angebote zu präsentieren, um dadurch das Interesse für den qualitativen Tourismus beim interessierten Publikum zu wecken.

Alte4

Qualitativtourismus bietet eine weitere Möglichkeit, weit von dem Massentourismus das Land intensiver zu erleben und ein anderes Verhältnis zu entwickeln. Einzelpersonen oder kleine Gästegruppen verkehren wie Einheimische, in landesüblichen Transportmitteln und Unterkünften; die Aufenthaltsdauer ist hoch, oft besteht kein fester Reiseplan.

alte6

 

Man versucht umweltverträglich zu reisen und in engen sozialen Kontakt mit den Einheimischen zu kommen, um Land und Leute besser verstehen zu lernen. Möglichst touristisch wenig erschlossene Zielgebiete werden aufgesucht, um ein originäres Erlebnis zu haben.

Durch Veranstaltungen, soziale Plattformen und interaktive Webseiten präsentiert Griechenland-Alternativ ein umfassendes Angebot von qualitativem Tourismus, der auf unverstellter Gastfreundschaft und dem Kontakt zu Einheimischen basiert. Darüber hinaus werden die schönen Künste, Kultur und musikalische Erlebnisse der besonderen Art sowohl in Griechenland als auch in Deutschland gefördert – und nicht zuletzt griechische Feinkost.           (AL)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Akropolis: 4,5 Millionen Besucher im Jahr 2018

Akropolis: 4,5 Millione…

November 21, 2018

Erster Preis für einen Kurzfilm

Erster Preis für einen …

November 20, 2018

Holocaust-Mahnmal in der Stadt Trikala: Die Tränen der Menschheit für Millionen von Opfern

Holocaust-Mahnmal in de…

November 16, 2018

Unsere Facebook – Seite