myConsulLive.grBis Ende des Jahres soll die Digitalisierung der den Auslandsgriechen angebotenen konsularischen Diensten abgeschlossen sein. Ziel der Regierung ist, den Auslandsgriechen eine digitale Alternative zu den traditionellen Konsulardiensten, für die eine persönliche Anwesenheit der Interessenten erforderlich ist, möglichst schnell zur Verfügung zu stellen.

Die digitale Plattform “MyConsulLive“ wurde neulich durch eine virtuelle Konferenz dem Premierminister Kyriakos Mitsotakis von den zuständigen Ministern, dem Außenminister Nikos Dendias und dem Minister für digitale Verwaltung Kyriakos Pierrakakis, vorgestellt.

Es geht um eine Plattform, die vom Generalsekretariat für Informationssysteme der öffentlichen Verwaltung nach den Standards der jeweiligen digitalen Termindienste entwickelt wurde, die bereits von KEP, OAED und AADE bereitgestellt werden. Durch den Dienst erhalten Auslandsgriechen die Möglichkeit, ihre Transaktionen mit den Behörden des Außenministeriums ohne physische Anwesenheit durch einen geplanten Videoanruf mit dem zuständigen Beamten durchzuführen.

Die Auswahl des digitalen Termins folgt der gleichen Philosophie wie die bereits aktiven Plattformen. Zunächst loggt sich der Interessent bei myConsulLive.gov.gr ein, bestätigt seine Daten über die Taxisnet-Koden und wählt dann den gewünschten Tag und die gewünschte Uhrzeit aus der Liste der verfügbaren Termine aus. Zu Beginn des Videoanrufs wird die Identität ermittelt, indem das entsprechende Dokument (Personalausweis, Reisepass usw.) des Bürgers vorgelegt wird. Anschließend bearbeitet der Mitarbeiter die Anfrage, für die der Termin vereinbart wurde.

Die angebotenen Videoanrufdienste sind:

• Ausstellung einer Bescheinigung über einen ständigen Wohnsitz im Ausland

• Bescheinigung über den Familienstand oder die Geburt

• Wohnsitzbescheinigung

• Kopien oder Auszüge notarieller bzw. standesamtlicher Urkunden

• Rentenempfängererklärungen

• Einreichung von Anträgen oder Erklärungen bei der Konsularbehörde

Während der Pilotphase wird der Dienst von der griechischen Botschaft in Großbritannien sowie vom Generalkonsulat von New York und Toronto erbracht. Die Generalkonsulate von Düsseldorf, Istanbul und Boston sowie das Konsulat von Perth werden in naher Zukunft hinzukommen. Ziel ist, dass die digitalen Dienste allmählich von allen griechischen diplomatischen Vertretungen den Auslandsgriechen angeboten werden.

ktirio ypex 3Ein weiteres digitales Tool ist der Ganztagesdienst "Virtual Assistant", im Rahmen dessen die von den Interessenten gestellten Fragen beantwortet, Anweisungen zur Bearbeitung ihrer Anfragen gegeben, die digitale Einreichung von Dokumenten ermöglicht und Termine mit Mitarbeitern der zuständigen Behörden vereinbart werden, sollte eine persönliche Anwesenheit erforderlich sein. "Virtual Assistant“ ist ein innovativer virtueller Unterstützungsdienst, der künstliche Intelligenz (Chatbot) verwendet und mit allen vorhandenen und geplanten digitalen Informations- bzw. Dienstplattformen des Außenministeriums (wie z.B. das Register der Auslandsgriechen oder das Notfallinformationssystem für griechische Bürger im Ausland) verbunden ist. Es bietet Zugang zu allen Informationen bzw. Anträgen, die bei konsularischen Vertretungen eingereicht wurden, sowie Anleitungen (derzeit auf Griechisch und Englisch) zur Durchführung von Verfahren. Die Plattform bietet auch den Bürgern die Möglichkeit, Konsulargebühren auch elektronisch zu bezahlen.

Wenn die Umwandlung des "virtuellen Assistenten" in einen Dienstknoten abgeschlossen ist, kann auch eine Verknüpfung zum Bürgerregister für standesamtliche und kommunale Bescheinigungen, zum Wehrpflichtregister, zur Passdirektion, zu anderen Polizeidiensten, zur e-EFKA-Plattform und zur Sonderliste der Auslandswähler hergestellt werden. Über diese Plattform werden Bürger mit Wohnsitz außerhalb des griechischen Hoheitsgebiets sich registrieren und die erforderlichen Belege vorlegen können, um ihr Stimmrecht in der Nähe ihres ständigen Wohnsitzes auszuüben.

Der Dienst "Virtual Assistant" ist bereits seit Ende Oktober in den Generalkonsulaten in London und New York im Pilotbetrieb.

EG

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite

Greece 2021