Die Stadt Piräus, der größte Hafen Griechenlands, hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Infrastruktur zu verbessern und zu einem Innovationspol zu werden.

In den letzten Jahren hatten die Wirtschaft und das Image von Piräus jedoch erheblich gelitten. Die Krise (Arbeitslosigkeit, Rückgang der Wirtschaftstätigkeit usw.) und die Gefahr einer Verschärfung der bereits angespannten sozialen Lage ist erheblich. Darüber hinaus ist der geringe Grad der Innovationsdurchdringung in den Unternehmen der blauen Wirtschaft ein besorgniserregender Parameter, da sie eine Schlüsselkomponente des blauen Wachstums ist.

Infolgedessen hat die Stadtverwaltung von Piräus beschlossen, sich den Herausforderungen zu stellen, indem sie die komparativen Vorteile der Stadt hervorhebt.

blue growth

In Anerkennung der Tatsache, dass die Identität von Piräus mit dem Meer verflochten ist, ergreift die Stadt Piräus Initiativen zur Förderung innovativer Geschäftsideen im Zusammenhang mit der blauen Wirtschaft und den Werten des nachhaltigen Unternehmertums, was für Piräus erhebliche sozioökonomische Vorteile mit sich bringt.

Zu diesen Initiativen gehört der Innovationswettbewerb BlueGrowth, der bereits seit 8 Jahren läuft. Der BlueGrowth-Wettbewerb wird in zwei Phasen abgewickelt. Die erste Phase betrifft die Durchführung des Wettbewerbs und die Prämierung der besten Geschäftsideen (bis zu 15). Die zweite Phase betrifft das Inkubationsprogramm, in dem den Gewinnerteams Unterstützungsdienste (Unternehmensberatung, Coaching) von der Erstellung oder Verbesserung des Geschäftsplans bis hin zur Gründung des Unternehmens angeboten werden. Gleichzeitig wird die Vernetzung von Geschäftsideen gefördert, um diese weiter zu entwickeln und zu finanzieren.

Das diesjährige Programm des BlueGrowth-Wettbewerbs umfasste mehrere Workshops und Präsentationen sowie einen Hackathlon, der am 1. Juni stattfand. Der Hackathlon war offen für Start-Ups oder bestehende Unternehmen, die innovative grüne Praktiken im Zusammenhang mit der blauen Wirtschaft anwenden, unabhängig davon, ob sie sich in der Anfangsphase der Umsetzung ihrer Idee befinden oder nicht. Der Wettbewerb wendete sich aber auch an alle, die gerne in Teams (Studenten, Unternehmer oder potenzielle Unternehmer) Herausforderungen in Lösungen verwandeln. Die Gewinner werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

blue act members

Der BlueGrowth-Wettbewerb wurde von der Europäischen Union als bewährtes Verfahren ausgezeichnet. Infolgedessen übernahm die Stadt Piräus die Leitung des URBACT-BluAct-Netzes, um das bewährte Verfahren auf neun weitere europäische Hafenstädte zu übertragen.

Mit dem Schwerpunkt blaue Wirtschaft hat Piräus auch das „Business Support Center“ und das „StartUPiraeus Support Center“ eingerichtet, die den Unternehmen kostenlose Dienstleistungen anbieten, um ihr Wachstum zu fördern. Mehr als 600 Unternehmen wurden schon vom „BSC“ unterstützt.

Pir2

Wie der Bürgermeister von Piräus, Ioannis Moralis, betont: „In den letzten Jahren hat Piräus große Fortschritte gemacht, die von einem extrovertierten Charakter und Wachstum gekennzeichnet sind, da es sich in eine modernere, bürger- und touristenfreundliche, "intelligente" und innovative Stadt mit einer einzigartigen Dynamik verwandelt“.

Lesen Sie auch in Griechenland Aktuell:

Das neue Piräus

Erneuerbare Energie in Griechenland

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite

Greece 2021