Kyriakos Virvidakis wurde am vorigen Samstag zum Staatssekretär im Entwicklungsministerium ernannt.
Seine Zuständigkeit wird sich auf Themen des Nationalen Strategischen Rahmenplans (NSRP) erstrecken. Die Schaffung dieser neuen Position wurde einen Tag zuvor während der Kabinettssitzung angekündigt. Der Vorschlag kam vom Entwicklungsminister Kostis Hatzidakis.

Premierminister Antonis Samaras verwies auf die Notwendigkeit, die zur Verfügung stehenden EU-Mittel möglichst effizient zu bewirtschaften und zu verwalten. Virvidakis, ein erfahrener Politiker, ist Parlamentsabgeordneter, ehemaliger Bürgermeister der Stadt Chania auf Kreta und Professor für Medizin an den Universitäten von Athen und Kreta.

Inzwischen teilte das Finanzministerium in Athen mit, dass im Jahr 2012 die Steuerfahnder Vermögenswerte und Bankguthaben großer Schuldner im Gesamtwert von 1,5 Mrd. Euro gesperrt bzw. konfisziert haben. 1,16 Mrd. Euro beziehen sich auf „große Steuerhinterzieher“, die dem Fiskus jeweils Beträge in Höhe von 100.000 Euro oder mehr schulden. „Die großen Steuerhinterzieher werden das bezahlen, was sie müssen. Dies hat bereits begonnen. In unserem Land müssen Steuerhinterziehung und Steuervermeidung  aufhören“, betonte Finanzminister Yiannis Stournaras. (So.K.).

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Thessaloniki 1922: Eine Ausstellung

Thessaloniki 1922: Eine…

November 30, 2022

The Next 50: The Future of World Heritage

The Next 50: The Future…

November 23, 2022

Unsere Facebook – Seite

Greece 2021