Dank seiner vorteilhaften geographischen Lage galt Griechenland seit langem  als Treffpunkt von verschiedenen Zivilisationen und Kulturen, die ihre Spuren überall hinterlassen haben: in der Architektur von Bauwerken und Siedlungen, in der Miniaturkunst, im Alltagsleben, in den Essgewohnheiten und in allen Bereichen der Volkskunst. Das Land verfügt daher heute über eine Vielfalt von Denkmälern und ist auf der UNESCO – Liste des Welterbes mit 17 Welterbestätten vertreten. GR Aktuell hat bisweilen Sonderartikel über den Apollotempel von Bassae (s. „Unbekanntes Griechenland: Das besondere Erlebnis Nr. 8“), das Kloster von Hosios Lukas bei Delphi (s. „Unbekanntes Griechenland: Das besondere Erlebnis Nr. 37) und die mittelalterliche Stadt von Rhodos (s. „Die historischen Gebäude Griechenlands – Die Insel Rhodos“) veröffentlicht. Bei dieser Einheit werden die übrigen griechischen Welterbestätte präsentiert.
 


Die kleine felsige Insel der Kykladen Delos befindet sich im Herzen der Ägäis nur 6 NM westlich der Insel Mykonos. In der Antike war Delos eine heilige Insel, denn dort sollen die Götter Apollo und Artemis geboren sein. Die Insel wurde seit 2500 v. Chr. besiedelt und erreichte ihre höchste Blüte in archäischer und klassischer Zeit dank des dort liegenden berühmten Heiligtums von Apollo. Tausende Menschen aus der ganzen griechischen Welt versammelten sich damals auf der Insel zur Anbetung des Lichtgottes Apollo und seiner Zwillingsschwester Artemis, der Göttin des Mondes. In der römischen Zeit entwickelte sich die Insel zu einem der wichtigsten Handelshäfen der Welt und lockte eine Vielzahl von wohlhabenden Kaufleuten und Bankiers, sowie Bauherren, Bildhauer und Handwerker an, die Delos mit eindrucksvollen Gebäuden und Kunstwerken geschmückt haben. Die Insel wurde dann zweimal (88 und 69 v. Chr.) zerstört und geplündert und wurde schrittweise aufgegeben. Seit 1990 gehört Delos zu der Weltkulturerbe – Liste von UNESCO

Die Hauptzonen der archäologischen Stätte von Delos, wo seit 1872 systematische Ausgrabungen stattfinden, sind die Küstenebenen im Nordosten, die Region des Heiligen Sees, der Standort des Kynthos – Berges und das Theaterviertel. 

Die Besucher, die mit dem Boot auf Delos ankommen, steigen am Standort des ehemaligen antiken Hafens an der westlichen Seite der Insel aus. Dort befindet sich der Platz der Ermaiston oder Competaliasts (Verband der römischen Freigelassenen und Sklaven). Von dort aus und durch zwei Galerien führt die heilige Straße zu den Propyläen des Apollo – Heiligtums, wo die Ruinen der drei Tempel von Apollo zu besichtigen sind. 

Rechts von den Propyläen liegt das Haus von Naxos und der riesige Marmorsockel der Kolossalstatue des Apollos, von der zwei Fragmente des Körpers in der Westecke des Artemis-Heiligtums zu sehen sind. Das Heiligtum umfasst ferner die Verwaltungsgebäude der Stadt: das Vouleftirion, das Prytaneion und das Ekklisiastirion. 

Die Region der Heiligen See umfasst unter anderen die Agora der Italiener, das Institut der Poseidoniasts und die prachtvolle Allee der Löwen, die 600 v. Chr. von der Stadt Naxos dem Apollo gewidmet wurden. 

Am Fuße des Berges Kynthos liegt das Heiligtum von Hera (Heräon). An den Hängen des Berges liegen das Heiligtum der Agathi Tyche und die Höhle von Herkules (eine natürliche Schlucht mit riesigem Granit bedeckt). 
Eine teilweise in den Felsen geschlagene große Treppe führt an die Spitze des Berges Kynthos, am Heiligtum von Zeus und Athena. Von dort hat man einen tollen Blick rund um die Kykladen. 

Das Haus der Delphine und das Haus der Masken sind schöne Privathäuser mit prächtigen Mosaikböden. Gleich hinter dem Gästehaus und dem Theater beginnt die Hauptstraße des Theater – Viertels, des ältesten Viertels der Stadt von Delos, wo ebenso die Ruinen prächtiger Villen zu sehen sind, die mit einzigartigen Kunstwerken geschmückt sind. 
In der Gegend befindet sich das archäologische Museum von Delos, eines der wichtigsten Museen in Griechenland. Vorgestellt werden dort Skulpturen, Reliefs, Keramik und verschiedene Haushaltsgegenstände, die sowohl in öffentlichen Gebäuden als auch in Privathäusern von Delos gefunden wurden. (Art.S.)


banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Paris-Athen. Eine besondere Ausstellung

Paris-Athen. Eine beson…

Dezember 01, 2021

Die digitale Rekonstruktion des antiken Olympia

Die digitale Rekonstruk…

November 26, 2021

Das Schöne - Eine Ausstellung in Athen

Das Schöne - Eine Ausst…

November 24, 2021

Unsere Facebook – Seite

Greece 2021