•  Berge in Griechenland: Epirus (Mitsikeli, Tzoumerka, Gorilas)
Griechenland ist ein gebirgiges Land mit mehr als 300 größeren oder kleineren Bergen. Die griechischen Berge sind für ihre Vielfalt, seltenen Landschaften und einzigartigen Wälder bekannt. Einige von ihnen gehören zu den ältesten natürlich bewaldeten Flächen in Europa. Aufgrund der unübertrefflichen reichen Flora und Fauna gibt es viele geschützte Nationalparks. Es handelt sich um ideale Urlaubsziele auch für diejenigen, die Winteraktivitäten in den Bergen genießen wollen.

Mitsikeli ist ein Bergmassiv im Regionalbezirk Ioannina der Region Epirus und gehört zum Pindos-Gebirge. Mitsikeli ist nach den Richtlinien des Natura-2000 Programms geschützt und ideal zum Bergsteigen. Ebenfalls zum Pindos-Gebirge gehört das sich in Nord-Süd-Richtung ausdehnende Bergmassiv von Tzoumerka oder Athamaniko.Seine wilde Gegend bleibt heute noch unberührt von der modernen Zivilisation. Tiefe Schluchten, kahle Felsen, ungestüme Flüsse und traditionelle Siedlungen sind nur einige der Merkmale, die eine Landschaft von einzigartiger, wilder Schönheit komponieren. Das Tzoumerka-Massiv stellt die Wasserscheide zwischen den Flüssen von Arachthos und Acheloos dar und ist deshalb ein geeignetes Urlaubsziel für Extremsportarten-Liebhaber. Die berühmten Tzoumerkochoria Dörfer, die an den steilen Hängen des Bergmassivs hängen, sowie die namhaften Steinbrücken der Gegend beeindrucken jeden Besucher.

Es handelt sich ebenfalls um ein Natura-2000 geschütztes Gebiet. Die Besucher sollten unbedingt das Tsouka Kloster in Elliniko, das Viliza Kloster in Matsouki, das Plaka Kloster in Raftaneous, das Aghia Paraskevi Kloster in Pramanta, das Kipina Kalarriton Kloster, die Stein Plaka-Brücke in Arachthos und die „Anemotripa“ Höhle in Pramanta besichtigen. Gorilas oder Kourilas ist ein 1658 m hohes Bergmassiv und einer der höchsten Berge in der Präfektur Thesprotia. Im Vergleich zu anderen Bergen von Epirus ist es ein Mittelgebirge. Da dieses Bergmassiv sehr steil ist, eignet es sich für schwierige Bergsteigeraktivitäten. Die beste Jahreszeit, den Berg zu besteigen, ist am Ende des Frühlings, da man abgesehen von dem atemberaubenden Blick auf die Ebenen von Paramythia auch den Duft des Tees in voller Blüte genießen kann. In der Gegend sind viele agro-touristische Unterkünfte in Betrieb. (V.Spyr).

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Paris-Athen. Eine besondere Ausstellung

Paris-Athen. Eine beson…

Dezember 01, 2021

Die digitale Rekonstruktion des antiken Olympia

Die digitale Rekonstruk…

November 26, 2021

Das Schöne - Eine Ausstellung in Athen

Das Schöne - Eine Ausst…

November 24, 2021

Unsere Facebook – Seite

Greece 2021