olzmpicGenau vor 120 Jahren, am 6. April 1896, fanden in Athen, im Geburtsort der Olympischen Spiele, die ersten Olympischen Spiele der Moderne statt. Google widmet dem 120. Jubiläum der Austragung der Spiele ein Doodle. Die Wiederbelebung der Olympischen Spiele ist dem Baron Pierre de Coubertin, der bis 1925 Leiter des Internationalen Olympischen Komitees war, zu verdanken. Obwohl ursprünglich Paris als Austragungsort vorgeschlagen worden war, wurden schließlich die Spiele in ihrem Geburtsort, Griechenland, ausgetragen. Zugleich wurde das Internationale Olympische Komitee (IOC).

Die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit fanden vom 6. bis 15. April 1896 statt, wobei neun Sportarten auf dem Programm standen, während die Sieger nicht nur mit einer Medaille sondern auch mit einem Ölzweig und einem Diplom geehrt wurden. Insgesamt nahmen 12 Nationen und 265 Athleten daran teil.

Die antiken Olympischen Spiele waren vom Kaiser Theodosius II im Jahre 393 n.Chr. als heidnischer Kult verboten worden und wurden Ende des 19. Jahrhunderts, nach ca. 1500 Jahren zum Leben erweckt.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite