Eine Wanderausstellung unter dem Titel „Am Rande des Krieges: Thessaloniki während der Besatzung (1941-1944) gesehen durch die Foto-Sammlung von Byron Metos“ wird bis 6. November 2016 im Byzantinischen Museum von Thessaloniki zu sehen sein. Die Foto-Sammlung von Byron Metos besteht aus mehr als 3000 Fotos, die während des zweiten Weltkrieges von deutschen Soldaten der Wehrmacht in Thessaloniki aufgenommen wurden. Ursprünglich wurden die Fotos von einem deutschen Soldaten systematisch gesammelt, später hat Byron Metos die Sammlung angekauft.

 mitosbanner

Die Ausstellung zielt darauf ab, die Macht der Bilder - als Propaganda-Instrument - zu zeigen und unbekannte Seiten der Geschichte von Thessaloniki während der deutschen Besatzung ans Licht zu bringen. Vorgestellt werden Film- und Originalaufnahmen sowie digitale Bilder, deren Besonderheit darin liegt, dass sie den Blick des Besatzers festhallten. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Thessaloniki und der Stiftung „Freunde des byzantinischen Museums“ veranstaltet und aus Mitteln des Deutsch-Griechischen Zukunftsfonds finanziert.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite