medphoto

Die Europakrise, die Flüchtlingsfrage, das Problem der EU-Grenzen, die Wirtschaftskrise und unsere persönlichen Grenzen in diesen historischen Umständen stehen im Fokus des Foto-Festivals „Medphoto“,, das Unter dem Titel „Borders/Crossroads“ (Grenzen/Scheidewege) in Rethimnon auf Kreta bis zum September 2016 stattfindet.

Das Festival lädt alle Interessierten aus der internationalen Kunstgemeinde ein, sich bei diesem Mittelmeer-Fotofestival mitzumachen, dessen Ziel die Entstehung einer lebendigen Kunstgemeinschaft bzw. die Förderung des sozialen Dialogs sein soll. Die Idee, die Insel Kreta als Veranstaltungsort zu wählen, war nicht zufällig. Kraft ihrer Lage an der Kreuzung von Europa, Asien und Afrika ist Kreta ein Ort besonderer geostrategischer Bedeutung, der dem Konzept der geographischen und kulturellen Grenzen besser entspricht.

Auf dem Programm des Festivals stehen Fotoausstellungen von griechischen und ausländischen Künstlern, Installationen, Video –Aufführungen und Vorträge. Das Festival wird vom „Museum für Zeitgenössische Kunst“ auf Kreta in Zusammenarbeit mit der Nichtregierungsorganisation KOLLEKTIV 8 veranstaltet.