Die Ausstellung „Inseln der Winde“, die in Kooperation mit dem Institut für Klassische Archäologie der Universität Heidelberg verwirklicht wird, schildert das maritime Leben auf den ägäischen Inseln während der Bronzezeit. Sie findet im Museum August Kestner (Trammplatz 3, 30159 Hannover) statt und ist in drei Themenbereiche gegliedert. Am Anfang stehen der zeitliche Rahmen und der Lebensraum der Bewohner mit ihren Inseln und dem sie umgebenden Meer.


Daran schließt sich die Entwicklung des Schiffbaus sowie die Nutzung der Schiffe an. Im dritten Themenbereich werden die landseitigen Einrichtungen der maritimen Kultur und das logistische Umfeld der Schifffahrt dargestellt. Das Projekt verdeutlicht das vielfältige Beziehungsgeflecht zwischen den Inselgesellschaften der Ägäis von 2.800 bis 1.500 v.Chr. und beleuchtet die Hintergründe der erstaunlichen Entwicklung dieser ersten europäischen Hochkultur. Die Ausstellung dauert bis zum 27. Januar 2013. (So.K.).

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite