Ekaterini Sakellaropoulou ist das erste weibliche Staatsoberhaupt Griechenlands. Sie wurde heute mit großer Mehrheit zum höchsten Amt gewählt. Griechenland hat erstmals in seiner Geschichte eine Frau für das Amt des Präsidenten nominiert und mit 261 Stimmen im 300köpfigen Griechischen Parlament gewählt.

sakellaropoulou2 amna

Die parteilose Richterin Katerina Sakellaropoulou gilt als progressiv mit einer besonderen Sensibilität für den Umweltschutz. Bis zu ihrer heutigen Wahl war sie die Präsidentin des höchsten Griechischen Verwaltungsgerichts.

Katerina Sakellaropoulou wurde im Jahr 1956 in Thessaloniki geboren. Sie studierte Jura in Athen und an der Pariser Sorbonne- Universität. Sie begann ihre Karriere schon im Jahr 1982, im Jahr 2018 wurde sie, ebenfalls als erste Frau, zur Gerichtspräsidentin.

Der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis sagte heute: „Die Wahl von Frau Sakellaropoulou mit großer Mehrheit als erste Frau überhaupt für das Amt des Präsidenten symbolisiert den Übergang zu einer neuen Ära für Griechenland“.

Ihre Vereidigung wird erst dann am 13. März erfolgen, als die Amtszeit des heutigen Griechischen Präsidenten Prokopis Pavlopoulos zu Ende geht.    (AL)

Bildquelle: amna.gr