lykeioNach mehrjähriger Vorbereitung wurde das Aristoteles’ Lykeion (Lyzeum) am 4. Juni 2014 für das Publikum eröffnet.
Der griechische Philosoph Aristoteles, der zu den berühmtesten und bedeutendsten Philosophen des Altertums gehört, gründete 335 v. Chr in Athen seine eigene Schule, das Lykeion, die als eine Unterrichts- und Forschungsstätte zur Ausbildung junger Griechen diente. Wegen ihrer Angewohnheit, im Umhergehen zu philosophieren, wurden Aristoteles und seine Schüler auch "Peripatetiker" genannt, was wörtlich übersetzt "Umherwanderer" bedeutet. Das Lykeion wurde zuerst vom Archäologen Effi Lygouri im Jahr 1996 ans Licht gebracht und unterliegt der Aufsicht des 3. Ephorates für Prähistorische und Klassische Antiquitäten.

Der Standort befindet sich zwischen dem Athener Konservatorium und dem Byzantinischen Museum und es gehört zu dem grünen Kulturwegen Programm, das von der Direktion für Museen, Ausstellungen und Bildungsprogrammen des Kulturministeriums eingeführt ist. Im Lykeion der Aristoteles haben die Besucher die Gelegenheit, neue und spannende Informationen über das Leben im antiken Griechenland zu erfahren.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite