pilio1Eine Kombination von schönen Dörfern, besucherfreundlichen Hotels und Bergstationen, von Wanderungswegen durch eine wunderschöne Natur und von paradiesisch schönen Stränden, der Berg Pilion in Zentralgriechenland, mit Blick auf die Ägäis, ist nicht zufällig eines der beliebtesten Reiseziele in Griechenland und das für alle Jahreszeiten. Von den Herbstwanderungen durch den orangeroten Wald, das Sammeln von Früchten im Rahmen des Agrartourismus, bis zu den gemütlichen Erholungsmomenten in den Fischerdörfern im Sommer und auf den Ski-Pisten im Winter, Pilion präsentiert sich dem Besucher als ein Reiseziel mit vielen Gesichtern. Im Nordosten der Kreishauptstadt Volos erhebt sich majestätisch der Berg, mit mehr als 40 Dörfern, bedeckt mit Wäldern von Buchen, Eichen, Kastanien, Platanen, Kiefern und Tannen. In den Niederungen findet man Olivenhaine und Apfelbäume. Der Mythologie nach wurde Pilion von Kentauren bewohnt, mythische Kreaturen, die halb Mensch, halb Pferd waren. Einer der berühmtesten Kentauren war Chiron, der Lehrer von Jason.
Der Berg hat ein gutes Straßennetz (von der Stadt Volos aus kann man alle Dörfer mit relativer Leichtigkeit erreichen), und ausgezeichnete touristische Infrastruktur. Es gibt einzigartige Routen durch die malerischen Dörfer, schöne Strände und eine Vielzahl von Aktivitäten, die sich auf die Natur konzentrieren. Die Besucher können das ganze Jahr über den Berg genießen, im Skigebiet von Portaria Skifahren, das „unsterbliche Wasser“ im Dorf Makrinitsa trinken und an den wunderschönen Stränden der Region schwimmen. Ungeachtet davon, welche Jahreszeit Sie sich in Pilion befinden, eins ist sicher: Sie werden einen wunderbaren Urlaub genießen und die Erinnerungen werden Sie ein Leben lang begleiten.