BeFunky Acollage 2021Das Jahr 2021 geht zu Ende und wir neigen, gerade in dieser Zeit dazu, das Geschehene nochmals zu vergegenwärtigen. Hier sind also die meistgelesenen Artikel auf Griechenland Aktuell.

1. Griechenland feiert das 200. Jubiläum seit dem Beginn der Revolution im Jahr 1821

2021 ist ein symbolisches Jahr für alle Griechinnen und Griechen, weil es 200 Jahre Freiheit und Unabhängigkeit für den griechischen Staat signalisiert. Das Komitee "Griechenland 2021" wurde beauftragt, die Veranstaltungen für die Feierlichkeiten zum 200. Jahrestag nach dem Beginn des Freiheitskampfes zu koordinieren. Im Januar 2021, zum Auftakt des Jubiläumjahres ist das Komitee in der Lage, nach monatelangen Bemühungen, ein umfassendes Programm vorzustellen. (weiterlesen)

2. Der minoische Palast von Knossos – Zwischen Mythos und Geschichte

Das wichtigste Zentrum der minoischen Zivilisation, Knossos, liegt 5 km südöstlich von Heraklion, auf dem Kefala-Hügel zwischen Olivenbäumen, Weinbergen und Zypressen, neben dem Fluss Kairatos (heute Katsambas). Der Überlieferung nach war es der Sitz von König Minos und die Hauptstadt seines Staates. Die faszinierenden Mythen des Labyrinths mit dem Minotaurus und Daidalos sind mit dem Gebiet des Palastes von Knossos verbunden. (weiterlesen)

3. Pavlopetri: Die älteste versunkene Stadt der Welt

Einige Meter unter dem Meeresspiegel vor der Küste Südlakoniens liegen die Ruinen der antiken Siedlung Pavlopetri, deren Alter von Archäologen auf 5.000 Jahre geschätzt wird. Pavlopetri ist die älteste versunkene Stadt der Welt, die uns heute bekannt ist. Wohnhäuser, Straßen, Innenhöfe und Bauten für wahrscheinlich religiöse Zwecke, Grüfte und Gräber wurden entdeckt und kartiert. (weiterlesen)

4. Athens Epidaurus Festival 2021

Es ist so weit. Das Athens Epidaurus Festival öffnet vom 01. Juni bis 10. Oktober 2021 seine Pforten für begeisterte Kulturfreunde und verspricht zauberhafte Sommernächte voller Musik, Theater und Tanz. Das größte Festival in Griechenland und eines der ältesten in Europa, das Athens Epidaurus International Festival, präsentiert jedes Jahr zahlreiche Theater-, Tanz- und Musikkünstler, die sowohl in Griechenland als auch im Ausland anerkannt sind und ein großes Publikum aus der ganzen Welt anlocken. (weiterlesen)

5. Ioannis Kapodistrias (1776 – 1831) - Der erste Regent

Ioannis Antonios Kapodistrias oder Graf Capo d᾿ Istria wurde am 10. oder 11. Februar 1776 auf der Insel Korfu als Sohn einer Grafenfamilie geboren. Er begann eine glänzende Karriere, zunächst als Staatssekretär der kurzlebigen „Republik der Sieben Inseln“. Danach diente er in höchsten diplomatischen Ämtern der zarischen Außenpolitik und seit 1816 wirkte Kapodistrias als russischer Außenminister. Bekannt wurde er als Sondergesandter des russischen Zaren Alexander I beim Wiener Kongress und bei der Pariser Friedenskonferenz. Er spielte in den folgenden Jahren bei der institutionellen Neuorganisation der Schweiz eine bedeutende Rolle. Nach der griechischen Unabhängigkeit wurde er schließlich zum ersten Regenten des befreiten Griechenlands ernannt. (weiterlesen)

6. Ernst Ziller in Griechenland: Sein Beitrag zur Architektur des Landes

Kaum ein anderer Architekt hat das moderne Griechenland so maßgeblich sein Gepräge gegeben wie der gebürtige Sachse Ernst Ziller. Obwohl er der Öffentlichkeit wegen der Athener Trilogie bekannt ist, hat er zwischen 1870 und 1914 das Gesicht des Landes mit über 500 öffentlichen und privaten Gebäuden, die er entwarf, baute oder beaufsichtigte, weitgehend geprägt. Die Umwandlung Athens von einem verschlafenen Dorf mit antiken Ruinen, umliegenden Wiesen und Olivenhainen in eine geschäftige und glanzvolle Metropole ist eigentlich ihm größtenteils zu verdanken. (weiterlesen)

7. ITB Berlin 2021 – "All you want is Greece”

Mit dem Motto "All you want is Greece“ nahm Griechenland an der vielleicht weltgrößten Reisemesse ITB Berlin teil, die rein digital vom 09. bis 12. März 2021 für Aussteller und Fachpublikum stattfand. Tourismusminister Charis Theocharis sowie Präsidentin Angela Gerekou und Generalsekretär Dimitris Fragakis der Griechischen Nationalen Tourismusorganisation (GNTO) stellten ihre Ziele und Kommunikationsstrategie zur Förderung griechischer Reisedestinationen vor. Insgesamt 250 griechische Austeller – mehr als je zuvor auf der ITB – waren im digitalen Pavillon der GNTO untergebracht; darunter 50 auf dem deutschen Markt tätige Hotelunternehmen, 80 Reisebüros sowie 40 Regionen und Gemeinden des Landes. (weiterlesen)

8. Die Griechische Unabhängigkeit und das Londoner Protokoll

 Der Weg bis zur Erklärung der Unabhängigkeit Griechenlands war lange und beschwerlich. Die Vorbereitungen, die zur Griechischen Revolution führten, fingen bereits gegen Ende des 18. Jh. an. Impulse dafür kamen aus der großen griechischen Diaspora, die wiederum von der Französischen Revolution von 1789 inspiriert war. Gelegentliche Revolten und Aufstände im osmanischen Reich, welches in dieser Zeit den ganzen Balkanraum beherrschte, gab es immer wieder. (weiterlesen)

9. Nikos Kazantzakis – Leben und Werk

Am 18. Februar 1883 wurde Nikos Kazantzakis in Heraklion / Kreta geboren. Er war stolz auf seine Heimat Kreta, wo er das Licht der Welt erblickte. Kreta war zu jener Zeit immer noch in türkischen Händen, was er in seinem Roman „Kapetán Michalis“ viel später meisterhaft dargestellt hat. (weiterlesen)

10. Nikolaos Gysis: Ein renommierter griechischer Maler der Münchner Schule

Nikolaos Gysis ist einer der bedeutendsten und einflussreichsten griechischen Maler des 19. Jahrhunderts sowie einer der bekanntesten Vertreter der Münchner Schule. Die Münchner Schule ist ein Malstil der Münchner Malerei des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts, der im Rahmen der Königlichen Akademie der bildenden Künste entwickelt wurde. Die Münchner Schule zeichnete sich durch Genauigkeit und Naturalismus in der Darstellung aus und hatte Landschafts-, Geschichts- und Porträtmalerei als typische Genres. (weiterlesen)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite

Greece 2021