30 norwegische Studenten befanden sich im November 2012 in Athen, als Teil eines Praktikums, das jährlich von der Oslo Westerland Schule für Kommunikation organisiert wird.

Ziel des Programms ist alltägliche "Helden" darzustellen und Momente des täglichen Lebens mit der Kamera festzuhalten.

Für einen ganzen Monat haben die Studenten die Stadt durchgstreift und versucht die Gesichter der wahren Helden des Alltagslebens in den Focus zu rücken. Hierbei wurden sie von unterschiedlichen Menschen inspiriert.

Sie schufen 10 unterschiedliche Dokumentarfilme, in denen Porträts der Menschen, aber auch Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in der Hauptstadt dargestellt werden. Die Uraufführung ihrer Arbeit fand am 14. Januar in Oslo statt und ihre Filme sind ebenfalls auf ihrer Projekt Webseite zu finden. (V.Spyr)