• Syntagma-Platz 
 
Die Veranstaltungen beginnen am kommenden Dienstag mit der Beleuchtung des Syntagma-Platzes. Ein Ensemble aus 16 Weihnachtsbäumen auf einer eisernen Plattform wird das Hauptmerkmal des zentralsten Platzes der Hauptstadt sein. Erwachsene und Kinder können kostenlos Schlittschuh fahren. Außerdem haben die Besucher die Möglichkeit, sich von 18 Institutionen über die Probleme ihrer Mitmenschen in der Hauptstadt zu informieren. Vom 22. bis zum 31. Dezember findet täglich von 12.00 – 16.00 Uhr ein Workshop zum Thema „Spielzeugherstellung“ statt. Ebenfalls vom 22. und bis zum 29. Dezember (außer dem 25. und 26. Dezember) von 12.00 – 16.00 Uhr können sich große und kleine Kinder mit dem berühmten Mimen Roland Zee amüsieren. Die Veranstaltungen vom 22. Dezember bis zum 5. Januar werden mit theatralischen Spielen, Workshops und Märchenerzählungen ergänzt.   
 
Klafthmonos-Platz 
Vom 21. bis zum 29. Dezember wird der Klafthmonos-Platz das „Musikszentrum“ der Hauptstadt sein. Zwanzig verschiedene Bands werden hier auftreten.
Monastiraki-Platz 
Am Monastiraki-Platz wird vom 22. bis zum 29. Dezember mit Hilfe von Tanz- und Musikgruppen Feieratmosphäre geschaffen.   
 
Apostolou Pavlou Fußgängerzone 
Die Hauptstadt empfängt das neue Jahr mit viel Musik in der Apostolou Pavlou Fußgängerzone. Vom 9. Dezember bis zum 4. Januar werden insgesamt 550 Musiker die Leute in Athen auf 30 öffentlichen Plätzen und in verschiedenen Freundschaft-Klubs amüsieren.   
Technopolis 
Im Kulturzentrum der Stadt Athen „Technopolis“ im Stadteil Gazi (Pireos Straße 100) findet man vom 20. Dezember bis zum 7. Januar nicht nur ein zauberhaftes Weihnachtsdorf mit dem Weihnachtsmann, sondern auch drei Karussells, eine Eislaufbahn, einen Weihnachtsmarkt, eine Märchenstadt und eine Spielzeugfabrik. All dies täglich von 12.00 bis 22.00 Uhr (an den Feiertagen und am Wochenende von 10.00 bis 24.00 Uhr). (V.Spyr).